gourmet connection world gourmet connection
header

Jörg Leu, Leiter Marketing der Busche Verlagsgesellschaft, zum Thema medizinische Wellness: Was genau hat es mit dem Trend auf sich und was sind die Vorteile?

Seit den 90er Jahren hat sich die Hotelbranche sehr stark auf Wellness und Fitness spezialisiert. Man kann seine Gäste heute kaum mehr mit einer einfachen Saunalandschaft, einem Pool oder Massagen beeindrucken. Ein Differenzierungsmerkmal musste her, das für noch mehr Luxus und Gesundheit steht.

Da Vorsorge generell ein großes Thema ist, setzen viele Hoteliers heute auf medizinische Wellness. Warum nicht das Unangenehme mit dem Angenehmen verbinden? Diese Art des Gesundheitstourismus hat außerdem etwas mit Bequemlichkeit und praktischen Aspekten zu tun: Statt von einem Arzt zum anderen zu laufen, kann man sich im Hotel schnell und unkompliziert durchchecken lassen. Montags zum Hautcheck, dienstags das Herz, mittwochs die Lunge und so weiter, das spart lästige Wege und Aufwand. In einer Zeit, in der Kassenleistungen häufig klein ausfallen und Wartelisten lang sind, möchte man für seine Eigenleistungen auch etwas geboten bekommen. Und in Verbindung mit Urlaub, Genuss und einem schönen Ambiente, lassen sich die Check-Ups gleich viel besser ertragen.